Wie Sie Ihre Website zum Kern Ihrer Digitalstrategie machen.

Digital-Marketing

By:

Eine Website zu erstellen, ist einfacher denn je. Sie ist das Fundament Ihrer Digitalstrategie und eines der effektivsten Instrumente zur Bewerbung Ihrer Produkte.

Lead-Generierung.

Mit einer Website können Sie selbst dann Leads generieren, wenn Sie gerade schlafen. Mehr als 80 % der Kunden informieren sich online über ein Produkt, bevor sie es kaufen. Sie geben also bei Google die Keywords ein, die mit dem Produkt in Verbindung stehen, z. B. „Beste Freizeithose“.

Um Ihre Chancen zu verbessern, dass bestimmte Produkte oder Dienstleistungen auf den Ergebnisseiten der Suchmaschinen an vorderen Positionen angezeigt werden, können Sie Ihre Website in den Suchmaschinen optimieren und so mehr „Blicke“ von potenziellen Kunden auf sich ziehen. Titel, Metabeschreibung und Keywords gehören zu den wichtigsten Komponenten, die Sie auf Ihrer Website optimieren sollten, um Ihre SEO zu verbessern.

Und wenn Sie ein Nischenprodukt oder eine Nischendienstleistung verkaufen, können Sie die Suchmaschinen-Keywords für die jeweilige Nische nutzen, um gezielt Besucher auf Ihre Website zu lenken.

Ihr Schaufenster im Web.

Dank einer Website können Sie Ihre Waren oder Dienstleistungen ähnlich wie in einem Schaufenster eines Ladengeschäfts präsentieren. So gelangen Besucher auf Ihre Seite und können das finden, was sie benötigen. Aber Websites können sehr viel mehr als das.

Auf einer Website können Kunden ein Produkt oder eine Dienstleistung mit einem oder zwei Klicks finden. Das ist für den Kunden viel einfacher und vor allem schneller als der Besuch eines realen Einzelhandelsgeschäfts. Außerdem können Kunden Bewertungen und Fallstudien lesen, die ihnen helfen, Werbeaussagen zu hinterfragen. Oder sie sehen sich animierte oder erklärende Videos an, um Ihr Unternehmen kennenzulernen.

Legitimation.

Kunden erwarten heutzutage, dass ein seriöses Unternehmen eine Website hat. Wenn Sie keine Webseite haben, zweifelt Ihre Zielgruppe an Ihrer Legitimität.

Der Grund dafür ist, dass die meisten Kunden schlicht und einfach davon ausgehen, dass ein Unternehmen ohne eine Website bestenfalls befremdlich oder vielleicht sogar eine Fälschung ist. In jedem Fall sorgt eine fehlende Website dafür, dass die potenziellen Kunden Ihrem Unternehmen nicht vertrauen.

Effektiver Marketing-Kanal.

Mit einer Website verfügt ein Unternehmen automatisch über eine Online-Präsenz. Wenn Sie Ihre Website erstellt haben, können Sie Ihren Kunden Ihre Waren und Dienstleistungen präsentieren – durch einen einfachen Link, auf den sie entweder in Ihrer E-Mail-Signatur oder in visuellen Kampagnen in Social Media oder in einer digitalen Anzeige klicken können.

Natürlich hängt die Anzahl der potenziellen Kunden, die Ihre Website anziehen wird, von Ihren Marketing-Maßnahmen ab, mit denen Sie die Aufmerksamkeit der Besucher wecken, z. B. Online-Werbung, Nutzung von Social Media, Blogging und Suchmaschinen-Optimierung. Darüber hinaus können Sie maßgeschneiderte Landingpages erstellen, um Ihre Marketing-Kampagnen noch effektiver zu gestalten, und den Traffic in Leads und anschließend in Verkäufe umwandeln. Sie können sogar einen Blog starten, um Ihre Meinung und Ihr Fachwissen zu verbreiten.

Wie können Sie also eine Website erstellen?

Heutzutage können die meisten Menschen, unabhängig von ihrem Kenntnisstand, eine Website zusammenstellen. Bevor Sie anfangen, sollten Sie jedoch einiges über die Erstellung von Websites wissen. Mancher mag sich von dem Unterfangen zunächst überfordert fühlen. Aber es gibt eine Menge Tools, die Ihnen die Arbeit erleichtern. Sie können eine Website selbst erstellen, indem Sie WordPress und seine vielen Vorlagen nutzen. Sie können aber auch mit Website-Buildern wie Weebly, Squarespace oder Wix arbeiten.

Diese Website-Builder sind perfekt, wenn Sie:

  • Produkte online verkaufen wollen
  • Sich auf die Digitalstrategie und den Content konzentrieren wollen
  • Keine Ahnung vom Programmieren haben

WordPress ist besser, wenn es Ihnen um Folgendes geht:

  • Skalierbarkeit
  • Erweiterte Anpassungsmöglichkeiten und Backend-Steuerung
  • Unabhängigkeit

Soll ich meine Website selbst erstellen oder jemanden damit beauftragen?

Externe Spezialisten.

Die Website selbst zu erstellen, ist erschwinglich und die beste Variante, wenn Sie ein kleines Unternehmen betreiben. Wenn Sie hingegen über ein Budget für eine Website verfügen, die ein breites Marktspektrum abdecken soll, ist es aus einigen entscheidenden Gründen ratsam, auf externe Spezialisten zurückzugreifen.

Externe Spezialisten können auf Bestellung individuelle Websites entwickeln, da sie keine Themen oder Vorlagen verwenden. Darüber hinaus können diese Spezialisten auftretende Mängel oder Fehler beheben und Probleme verhindern, die die Leistung Ihrer Website beeinträchtigen könnten. Sie müssen sich also keine Gedanken darüber machen, wie Sie das selbst lösen können.

Diese Spezialisten können Sie auch bei der Einrichtung Ihrer Website und beim Hosting unterstützen. Falls Sie sich ohne große Erfahrung dazu entschließen, es selbst zu tun, kann das zu kostspieligen Fehlern führen.

DIY-Website-Builder.

DIY-Website-Builder enthalten alle Elemente, die zur Erstellung einer Website erforderlich sind – Abschnitt für Abschnitt und Seite für Seite. Darüber hinaus verfügen sie über eine Vielzahl von Plug-ins, Vorlagen und Themen, die Sie nach Belieben an Ihre Website anpassen können. Außerdem sind die Kosten in der Regel äußerst günstig. Für ein Startup, das seine Online-Präsenz aufbauen möchte, dürfte das ideal sein.

Beim Hosting gibt es oft Pakete mit Optionen, die genau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten sind. Damit sollte Ihnen alles zur Verfügung stehen, was Sie brauchen. Die Anbieter von DIY-Website-Buildern bieten als Teil ihrer Pakete auch einen permanenten Support zur Lösung von Problemen an. Allerdings sind sie möglicherweise nicht rund um die Uhr erreichbar oder reagieren nicht unbedingt schnell.

Die Erstellung und Pflege einer Website ist durchaus lohnenswert. Angesichts des großen Angebots ist es für manche schwer, die richtige Software zur Gestaltung einer Unternehmens-Website zu finden. Das ist nur zu verständlich. Glücklicherweise gibt es bereits eine Fülle von Informationen über Website-Builder, anhand derer Sie alle Vor- und Nachteile abwägen können.

Digitalstrategie leicht gemacht.

Glücklicherweise gibt es viele Tools mit einfach zu bedienenden Benutzeroberflächen und guten Vorlagen, sodass Sie Ihre eigene Website ohne Kenntnisse in HTML oder Website-Programmierung erstellen können.

Unabhängig davon, für welche Vorgehensweise Sie sich entscheiden, besteht die wichtigste Aufgabe bei der Realisierung Ihrer Website darin, zu klären, welche Optionen zur Verfügung stehen, welche Kosten anfallen und welchen konkreten Mehrwert Sie erzielen werden.