7 Social-Media-Aktivitäten, die Sie in weniger als 15 Minuten durchführen können.

Social-Media-Marketing

By:

Es ist nicht schwer, mit Inhalten in Social Media erfolgreich zu sein, wenn Sie gut organisiert sind und sich auf Effizienz konzentrieren. Ihnen ist natürlich klar, dass Sie Inhalte direkt auf die Erfordernisse oder Herausforderungen Ihrer Zielgruppe abstimmen müssen und dass Sie eine Vielzahl von Inhalten anbieten müssen, um Ihre Zielgruppe zu binden. Aber wie kann man in einem immer schnelllebigeren digitalen Umfeld effizient sein?

In diesem Blog möchte ich Ihnen sieben einfache Aktionen vorstellen, die jeweils nicht mehr als 15 Minuten in Anspruch nehmen und mit denen Sie Ihre Social-Media-Posts das ganze Jahr über interessant gestalten können. Wenn Sie sich daran halten, werden Sie schon bald über einen umfassenden Kalender mit Social-Media-Inhalten verfügen, die für mehr Traffic und Wachstum sorgen.

Aktivität Nr. 1: Richten Sie einen Kalender ein, und pflegen Sie ihn.

Warum?

Wir alle wissen, dass regelmäßige Postings der Schlüssel zum Erfolg sind. Indem Sie die Zeiten für die Veröffentlichung festlegen, müssen Sie die Frequenz der Postings nicht jedes Mal manuell einstellen. Darüber hinaus optimieren Sie die Menge der Informationen, die Sie jeden Tag teilen, und stellen so sicher, dass Sie Ihre Zielgruppe nicht mit Informationen überfrachten.

Wie funktioniert es?

Um einen Posting-Plan zu erstellen, müssen Sie zunächst analysieren, wann Ihre Zielgruppe am häufigsten online ist. Anhand dieser Informationen können Sie festlegen, zu welcher Zeit Sie Ihre Social-Media-Updates am besten posten. Den Zeitplan für die Postings sollten Sie in Ihrer Planungs-Software einrichten.

Sofern Ihr Planungs-Tool über Content-Kategorien verfügt, können Sie die Arten von Inhalten, die Sie regelmäßig teilen, mit Tags versehen, um einen organisierten Posting-Plan zu erstellen. Mit der Einrichtung des Posting-Plans allein ist es jedoch nicht getan. Ich überprüfe regelmäßig meinen Posting-Plan für den jeweils kommenden Monat und nehme die notwendigen Anpassungen vor.

Achten Sie auf günstige Anlässe wie Feiertage und aktuelle Ereignisse, damit Sie für Ihre Zielgruppe interessant bleiben.

Ich empfehle Ihnen auch eine Analyse der Leistung Ihrer Posts, um herauszufinden, ob es bestimmte Muster gibt. So könnte Ihnen auffallen, dass Ihre Beiträge an bestimmten Tagen am besten laufen. Sie sollten Ihre wichtigsten Informationen daher auf diese Tage legen.

Aktivität Nr. 2: Mit kuratiertem Content wird Ihr Feed nicht langweilig.

Nachdem Ihr Posting-Plan eingerichtet ist, können Sie nun damit beginnen, die Slots mit hochwertigen Inhalten zu füllen.

Warum?

Mit kuratiertem Content können Sie nicht nur dafür sorgen, dass Ihr Feed nicht monoton wirkt, sondern auch Ihren Anspruch deutlich machen, einen Beitrag zur Unterstützung Ihrer Zielgruppe zu leisten und nicht nur für sich selbst zu werben. Dies spielt eine entscheidende Rolle, wenn es darum geht, ob sie Ihren Meldungen überhaupt folgen wird. Die Herausforderung? Es kann sehr zeitaufwendig sein, Inhalte zu suchen, die man mit anderen teilen kann. Glücklicherweise lässt sich ein Großteil des Prozesses automatisieren.

Wie funktioniert es?

Wählen Sie Planungs-Software mit Funktionen für Content-Kuratierung. So können Sie RSS-Feeds Ihrer Lieblings-Blogs und -Medien hinzufügen. Sobald Sie diese hinzugefügt haben, benötigen Sie täglich nur noch fünf Minuten, um durch die Liste zu blättern und Artikel auszuwählen, die Sie zusammen mit Ihrem eigenen Inhalt posten wollen.

Aktivität Nr. 3: Posten Sie, während Sie im Web surfen.

Warum?

Es spart Ihnen eine Menge Zeit. Wann immer Sie auf etwas Interessantes stoßen, das Sie mit Ihrer Zielgruppe teilen möchten, klicken Sie einfach darauf, und planen Sie es ein, oder schicken Sie es an Ihre Posting-Warteschlange.

Wie funktioniert es?

Einige Planungs-Tools ermöglichen Ihnen über die entsprechenden Chrome-Erweiterungen die Planung von Inhalten, während Sie im Internet surfen. Sie können neue Inhalte mit Hilfe einer Posting-Erweiterung freigeben, während Sie sie lesen. So funktioniert es mit der Chrome-Erweiterung Social Media Poster:

Chrome-Erweiterung Social Media Poster

Aktivität Nr. 4: Aktualisieren Sie Ihre bestehenden Inhalte.

Warum?

Es wird immer Content geben, der für Ihre Zielgruppe von beständigem Wert ist.  Dies kann alles sein, von Ihren grundlegendsten Inhalten bis hin zu einer eigenen Liste von Influencern in der Branche.

Wie funktioniert es?

An dieser Stelle gibt es zwei Lösungen. Erstens können Sie den Prozess automatisieren, indem Sie Ihren Beitrag in regelmäßigen Abständen live stellen. Die meisten Planungs-Tools verfügen über diese Option. Sie eignet sich auch hervorragend für die Werbung für Ihre bevorstehenden Events, wie z. B. Webinare oder andere Angebote, für die Ihre Follower sich anmelden sollen, oder für zeitkritische Informationen.

Eine weitere Möglichkeit, Ihre älteren Inhalte aufzufrischen, ist die Wiederverwendung. Sie können beispielsweise ein Zitat aus Ihrem alten Blog-Post wiederverwenden und es über ein Bild legen, das Sie in Ihren Social-Media-Kanälen verbreiten, oder einfach eine Frage zu diesem Blog-Post stellen, um das Thema präsent zu halten.

Aktivität Nr. 5: Entwerfen Sie Posts für bestimmte Anlässe.

Warum?

Urlaubszeiten und Feiertage kommen oft unerwartet, und immer fehlt die Zeit zur Vorbereitung von umfassenden Marketing-Kampagnen. Denken Sie an all die Events und Anlässe, die Sie hätten nutzen können, um für Ihr Unternehmen zu werben, die Sie aber verpasst haben, weil es einfach zu spät war.

Wie funktioniert es?

Glücklicherweise bieten Ihnen viele Planungs-Tools die Möglichkeit, Entwürfe von Artikeln und Promotions anzulegen, die Ihnen vorschweben, und Sie daran zu erinnern, wenn die Zeit gekommen ist, auf sie zurückzugreifen. Sie können im Voraus planen und Ihre Nachrichten für das ganze Jahr zusammenstellen oder sogar direkt aus dem Kalender heraus terminieren und entwerfen.

Aktivität Nr. 6: Automatisieren Sie Routineabläufe.

Warum?

Social-Media-Marketing ist mehr als nur die Planung von Nachrichten. Sie müssen sich auch um das Tracking Ihrer Inhalte kümmern, Links kürzen, um Ihre Beiträge visuell ansprechend zu gestalten, Bilder bearbeiten, um sie an die Größenvorgaben von Social Media anzupassen, usw. Warum sollten Sie also automatisierte Postings und Planung verwenden, wenn Sie immer noch die Registerkarten wechseln müssen, um ein UTM zu erstellen, ein Bild zu bearbeiten oder eine URL für einen einfachen Retweet zu kürzen?

Wie funktioniert es?

Viele Planungs-Tools bieten eine Vielzahl von zeitsparenden Funktionen, die Ihnen helfen können, diese Routineaufgaben zu automatisieren. Dasselbe gilt für die Kürzung von Links. Lange URLs können beim Erstellen einer neuen Nachricht automatisch gekürzt werden. Und dann ist da noch die Frage der Interaktion. Sie sollten die Monotonie einer typischen Nachricht gelegentlich durch Animationen oder durch die Bearbeitung eines Bildes, das Sie darin verwenden möchten, aufbrechen.

Aktivität Nr. 7: Entwickeln Sie Ideen für neue Inhalte, indem Sie den erfolgreichsten Content analysieren.

Social-Media-Marketing kann Ihrer Content-Strategie mehr Impulse verleihen, als nur den Traffic zu steigern. Diese Form des Marketings kann Ihnen auch helfen, neue Themen oder Probleme der Zielgruppe zu erkennen, die Sie sowohl in Ihren Artikeln als auch in Social Media selbst ansprechen können. Aber passiert dies nicht ohnehin schon, wenn der Newsfeed durchgeblättert wird?

Ich würde behaupten, dass Sie das nicht tun. Wenn Sie neue Posts von anderen ansehen, suchen Sie normalerweise Informationen für sich selbst. Um Ideen für neue Inhalte zu finden, müssen Sie diese Artikel aus der Perspektive der Zielgruppe betrachten.  Die Analyse der Inhalte, die die Social-Media-Zielgruppe Ihrer Konkurrenten angesprochen haben, ist eine gute Möglichkeit, die digitale Landschaft in Ihrer Branche oder Ihrem Geschäftsfeld zu verstehen.

Wie? Ich habe zwei Optionen für Sie:

  • Verfolgen Sie die Social-Media-Feeds Ihrer Konkurrenten mit Tools wie Rival IQ oder BrandWatch, und überprüfen Sie diese regelmäßig, um nach Neuigkeiten und Themen mit der besten Interaktionsquote zu suchen.
  • Tauchen Sie tief in Ihr Kernthema ein, um herauszufinden, welche konkreten Informationen Kunden normalerweise online suchen. Tools wie Topic Research und der Content Analyzer von BuzzSumo sind dafür hervorragend geeignet.

Es ist so einfach!

Mit diesen sieben einfachen Aktionen, die jeweils nicht mehr als 15 Minuten in Anspruch nehmen, können Sie eine Strategie erstellen, mit der Sie Ihre Social-Media-Inhalte voranbringen und die Interaktion steigern können. So haben Sie die Möglichkeit, Ihr Augenmerk vorrangig auf andere Aspekte Ihrer Arbeit zu richten.

Erfahren Sie mehr über Best Practices im Bereich Social-Media-Marketing, und laden Sie den „Definitive Guide to Social Media Marketing“ herunter.

Jetzt herunterladen