5 Strategien, mit denen Sie die Teilnahme und das Engagement bei Webinaren maximieren

Demand Generation

By:

Live-Webinare sind ein leistungsstarkes Tool für Lead-Generierung und Engagement. Erfolgreiche Webinare steigern den Umsatz und etablieren Ihr Unternehmen als ein Vordenker in seinem Bereich. Sie müssen sich jedoch Mühe geben, um die Webinarteilnahme zu maximieren. Nichts ist frustrierender als Zeit und Werbegeld für die Ankündigung Ihres Webinars zu investieren – und dann nimmt nur eine Handvoll Leute teil.

Viele Best Practices konzentrieren sich darauf, die Zahl der Anmeldungen zu maximieren – ausschlaggebend ist jedoch die Zahl der Teilnehmer. Wenn potenzielle Kunden an Ihren Webinaren teilnehmen haben Sie die Gelegenheit, sich in Echtzeit zu engagieren und eine Beziehung aufzubauen. Das kann ein unschätzbarer Meilenstein auf der Käuferreise sein. Wir wissen aber auch alle, dass unsere Posteingänge jeden Tag mit Einladungen zu Webinaren überflutet werden. Und wenn Sie es schaffen, die Konkurrenz hinter sich zu lassen – wie überzeugen Sie die vielbeschäftigte Führungskraft, die kaum Zeit zum Mittagessen findet, von einer Teilnahme? Zum Glück haben wir ein paar hilfreiche Tipps für Sie:

Bieten Sie hochwertigen, umsetzbaren Content

Ein erfolgreiches Seminar beginnt mit einem starken Webinarthema. Niemand will sich einen langen Werbespot für Ihr Produkt anschauen. Bei den ganzen Webinar-Einladungen, die Ihre potenziellen Kunden bekommen, müssen Sie sicherstellen, dass Ihr Thema für Ihre Zielgruppe relevant ist und aus dem Rest heraussticht. Sehen Sie sich Ihre Website-Analysen und weitere Kennzahlen an um Themen zu finden, die Interesse – und noch wichtiger, Leads – wecken. Wählen Sie ein Thema, das auf Ihre Content-Strategie ausgerichtet ist und ein Problemfeld Ihrer potenziellen Kunden anspricht. Wählen Sie eine/-n Sprecher/-in, der/die glaubwürdig, sympathisch und in der Lage ist, Fragen zum Thema zu beantworten.

Fassen Sie sich kurz

Idealerweise dauert Ihr Webinar ca. eine halbe Stunde – auf keinen Fall lassen Sie es länger als 45 Minuten werden. Sich eine Stunde lang einer Sache zu widmen ist heutzutage für die meisten Menschen einfach zu lang. Achten Sie darauf, am Ende noch genug Zeit für Fragen und Antworten zu lassen.

Erinnern, erinnern und nochmals erinnern

Versichern Sie sich, dass Sie einen durchdachten E-Mail-Rhythmus haben, bevor Sie Ihre erste Einladung versenden. Schicken Sie denjenigen, die sich registriert haben, mindestens drei Erinnerungen. Wir empfehlen eine Woche vorher, einen Tag vorher und um 8 Uhr morgens am Webinartag. Mit Ihrer Marketing-Automatisierungs- oder Webinar-Plattform können Sie das automatisieren.

Bieten Sie den Teilnehmern ein kleines Dankeschön an

  • Bewerben Sie die Belohnung sichtbar in allen Einladungs-E-Mails, Erinnerungs-E-Mails sowie auf der Landingpage zur Registration.
  • Erinnern Sie gleich zu Beginn des Webinars die Teilnehmer an das Dankeschön-Geschenk als Teil der Erklärungen zum Ablauf. Erwähnen Sie, dass eine Teilnahme von Anfang bis Ende notwendig ist, damit die Webinarteilnahme von der Plattform korrekt erfasst werden kann.
  • Versenden Sie die Belohnung an die Teilnehmer kurzfristig nach dem Webinar. Um das schnell und einfach zu erledigen, nutzen Sie die Integration Ihres Marketing-Automatisierungstools in Ihre Webinar- und Belohnungsplattform.
  • Passen Sie die Belohnungs-E-Mail mit Folgeinhalten und einem Call-to-Action an. Es wird Ihre leistungsstärkste E-Mail werden – also nutzen Sie die Gelegenheit, um das Engagement zu steigern.

Bitten Sie um Feedback

Vielleicht hat schon jemand ohne Geschenk an Ihrem Webinar teilgenommen – klasse! Trotzdem haben Sie noch die Möglichkeit, das Follow-up zu versüßen. Um zusätzliches Engagement und weitere Qualifizierung voranzutreiben, bitten Sie die Teilnehmer am Ende des Webinars darum, einen Feedback-Bogen auszufüllen. Senden Sie ein Geschenk als Dank für die Webinarteilnahme und die hilfreichen Anmerkungen und Gedanken. Dieses Kundenfeedback erleichtert den Vertriebsmitarbeitern die Follow-ups und ermöglicht Produkterweiterungen. Außerdem wird das Feedback Ihnen dabei helfen, das nächste Webinar noch besser als das letzte werden zu lassen!

Die Teilnahme an Webinaren ist wichtig, um Beziehungen zu Ihren potenziellen Kunden aufzubauen. Trotzdem ist nicht alles verloren, wenn Sie nicht so viele Teilnehmer bekommen, wie Sie erwartet haben. Achten Sie darauf, die Aufnahme allen, die sich angemeldet haben, zur Verfügung zu stellen und verwenden Sie sie weiterhin als wertvollen Inhalt in Ihrem Marketing-Arsenal. Webinar-Aufnahmen können eine Ressource zur Lead-Generation sein, die nie veraltet. Zeichnen Sie Ihr Webinar auf, bewerben Sie die Aufzeichnung und erweitern Sie die Lebensdauer Ihrer Inhalte.