So nutzen Sie Kundentaten, um besseren Content für Ihre Kunden zu erstellen

Content Marketing

By:

Die Daten, die Ihre Kunden teilen, verraten eine große Menge über ihre Wünsche und Bedürfnisse. Kundendaten können Marken bei der Formulierung von Strategien zu helfen, die mehr Erfolgschancen haben und ihre Konversions- und Wachstumsraten verbessern. Weiterhin können Marken Kundendaten dafür nutzen, Content zu erstellen, der suchmaschinenfreundlich und genau auf die Bedürfnissen der Zielgruppe optimiert ist.

 

Es kann aber mühsam sein, Kundendaten in wertvolle Inhalte umzuwandeln, die so aufbereitet sind, dass sie der Gemeinschaft helfen. Daher habe ich eine Liste für Sie erstellt, wie Sie die Kundendaten am effizientesten nutzen, um überzeugenden Content zu erschaffen. Bevor wir loslegen, lassen Sie uns die gängigsten Möglichkeiten zum Sammeln von Kundendaten anschauen. Natürlich sollten Sie eine verlässliche Analyseplattform haben, aber welche anderen Möglichkeiten haben Sie, um mehr Informationen über Ihre Kunden abzufragen?

 

Wie können Sie Kundendaten sammeln?

Umfragen und Recherchen

Umfragen sind besonders dafür geeignet, um mehr über Ihre Zielgruppe zu erfahren. Ob Sie eine Umfrage an die engagiertesten (potenziellen) Kunden per E-Mail senden oder eine Umfrage auf Ihrer Website starten, halten Sie Ihre Fragen kurz, damit niemand das Interesse verliert. Diese Informationen können auch als Recherche dienen, auf der Sie ansprechende Inhalte aufbauen können.

 

Gewinnspiele und Werbegeschenke

Gewinnspiele und Werbegeschenke bieten eine großartige Möglichkeit, Ihr Publikum einzubinden. Wählen Sie einen Preis, der einen guten Tausch für die Daten Ihrer Kunden und Interessenten bietet. Da Sie das Gewinnspiel durchführen, entscheiden auch Sie allein über die Teilnahmebedingungen – Sie wollen Kundendaten sammeln, also los!

 

Kostenlose Content-Angebote

Indem Sie die Daten aus Ihren Umfragen und Recherchen nutzen, können Sie Content erstellen, der die Probleme Ihrer (potenziellen) Kunden löst. Wenn Sie diesen Content nicht frei zugänglich machen, können Sie nach wertvollen Informationen fragen wie Namen und E-Mail-Adressen. Aber achten Sie darauf, dass Sie nicht zu viele Informationen verlangen und so die Wahrscheinlichkeit absichtlich falsch ausgefüllter Formulare steigern.

 

Jetzt haben Sie Kundendaten gesammelt – dann wird es Zeit, diese Datenbank effektiv zum Aufbau und zur Vermarktung von Content zu nutzen.

Wie können Sie Kundendaten für effektive Inhalte einsetzen?

Erschaffen Sie ansprechende Inhalte

Mit den Informationen, die Sie aus den Kundendaten gesammelt haben, können Sie Content mit einer deutlich höheren Erfolgsrate erschaffen. Springt Ihr Publikum auf ein bestimmtes Thema an? Gibt es einen Punkt, an dem das Publikum abspringt? Alle diese Informationen sind wichtig, um Gelegenheiten für Ihre Kunden zu erschaffen. Während Sie analysieren, welche Inhalten funktionieren, werden Sie auch erkennen, welche Inhalte die wenigsten Menschen fesseln – und das zeigt Ihnen, welchen Content Sie nicht mehr erstellen sollten.

Finden Sie heraus, welcher Content bei welchem Publikum ankommt

Es gibt unterschiedlichste Möglichkeiten, wie Sie mit Content Informationen verbreiten können, zum Beispiel Texte, Infografiken, Videos oder Webinare. Wenn Sie eine große Sammlung an Kundendaten haben, wird es einfacher, die passende Content-Form für ihre Idealkunden zu ermitteln. Basierend auf diesen Informationen können Sie zukünftig bessere Inhalte und Content-Marketingstrategien erschaffen.

Bestimmen Sie den optimalen Zeitpunkt für die Veröffentlichung Ihres Contents

Mithilfe der oben genannten Methoden zum Sammeln von Kundendaten können Sie auch deren Standort im Handumdrehen ermitteln. Sie finden diese speziellen Daten in Ihrer Analyseplattform und sogar in den Facebook-Insights (oder anderen offiziellen Analysetools Sozialer Medien). Wenn Sie nun die Zielgruppe in einer Region ansprechen wollen, können Sie Inhalte erstellen, die genau zugeschnitten sind und diese in den beliebtesten Sozialen Medien dieser Region teilen.

 

Fazit

Je besser Sie Ihre Kunden kennen, desto wirksamer können Sie Ihre Strategien verbessern und die Wünsche und Bedürfnisse Ihres Publikums kontinuierlich auswerten. Der gesamte Prozess ist zeitaufwendig, aber die Ergebnisse sind jede Minute wert.

 

Haben Sie noch weitere Ideen, wie Sie Kundendaten für das Content Marketing sammeln und einsetzen können? Schreiben Sie mir in den Kommentaren!