Wie Sie mit Templates Ihre Kreativität unterstützen

Marketing-Automation

By:

In Marketingkreisen kann „Template“ – also Vorlage – ein Schimpfwort sein. Viele Profis denken automatisch, Sie wären nicht kreativ genug, um etwas Originelles hervorzubringen. Vielleicht liegt das daran, dass kreativ sehr oft mit Urheberschaft gleichgesetzt wird: Jeder Künstler möchte sein Werk anschauen und sagen können: „Das habe ich gemacht!“ Und wer möchte auch Auftraggebern und Kunden ein Portfolio zeigen, das wie mit Ausstechförmchen gebastelt aussieht?

Wenn Sie Schriftsteller, Musiker oder Bildhauer fragen, warum sie das tun, was sie tun, wird die Antwort wahrscheinlich in irgendeiner Form lauten: „Weil es mich mit Menschen verbindet.“ Und genau dieser Beweggrund könnte für das Marketing kaum zutreffender sein – ein Feld, in dem alles davon abhängt, Publikum zu erreichen und einen Nerv zu treffen. Also scheint es nur logisch, eine Vorlage oder das ‚Ausstechförmchen’ zu vermeiden, oder?

Nicht unbedingt. Templates müssen nichts mit Malen nach Zahlen zu tun haben. Auch Templates können auf der leeren Leinwand anfangen – als kreatives Sprungbrett für Ihre brillantesten Ideen und ein wundervolles Tool, um mit Personalisierung in die Massenproduktion zu gehen.

 

Ihre Geheimwaffe

Templates sind in sich paradox: Einerseits werden Ihre Ideen durch strenge Regeln limitiert, gleichzeitig können Vorlagen Ihre Arbeit gewagter und origineller machen. Wenn Sie mit einem Template anfangen, können Sie mit einer großen Bandbreite an Konzepten experimentieren und schauen, was am besten funktioniert. Denken Sie an all die ultimativen Ideen, die Sie aus unterschiedlichen Gründen verwerfen mussten. Mit Templates können Sie dieses Problem vermeiden und Ihren Kunden mehr Content in die Hand geben.

Wenn Sie das richtige Template nutzen, brauchen Sie glücklicherweise nicht Qualität für Effizienz zu opfern. Als wir damit angefangen haben, Content für McDonald’s zu entwickeln, haben wir bei RAPP Templates dafür genutzt, schnelle, persönliche E-Mails zu verschicken. Wir haben ein Designvorlagensystem entwickelt, mit dem wir E-Mails so schnell versenden können, wie es das Verbraucherverhalten verlangt. So sind wir effizient, ohne generische Serienbriefe an unseren Kundenstamm zu versenden.

Mit modularen Templates können Sie Daten nutzen, um maßstabsgetreu zu personalisieren. Wir erschaffen Module für McDonald’s, welche die einzelnen Datenpunkte, die wir von einem Kunden haben, gezielt ansprechen. Nehmen wir einmal an, jemand, der die McDonald’s-App nutzt und bisher etwas mit Rindfleisch gekauft hat, erhält eine E-Mail. Diese könnte das aktuelle Angebot für ein Bic-Mac-Menu zusammen mit weiterem Content enthalten, der den Kunden dazu bringt, mobil zu bestellen. Gleichzeitig erhält jemand, der bisher Produkte mit Hähnchenfleisch gekauft hat und nur E-Mails nutzt, Werbung für die neue Chicken Box sowie Content, der vom Download der App überzeugen soll. Anstatt zwei vollständige E-Mails zu erschaffen und zu versenden, kreieren wir individuelle Module, die dynamisch zusammengestellt werden.

Selbst, wenn Sie nicht von der Vorauswahl Ihrer Ideen begeistert sind, bringen Templates Ihre Arbeit schneller in den Markt. 30 % der Marketer geben an, dass sie ohnehin keine Zeit haben, ihre ideale Marketingkampagne zu designen – somit sind Templates Ihr Sicherheitsfallschirm, mit dem Sie ganz vorne im Bewusstsein Ihrer Kunden bleiben.

 

Individuelle Anpassung

Wenn Sie sich an den Gedanken gewöhnt haben, Templates zu nutzen, geht der Spaß allerdings erst richtig los. Es ist eine echte Kunst, das Potenzial Ihrer Vorlagen maximal auszureizen, aber Sie können das schaffen.

Diese Schritte sind perfekt, um Ihren Content zeitgemäßer und ansprechender zu gestalten:

 

  1. Holen Sie alle an Bord

    Es ist wichtig, dass jede Disziplin in der Testplanung vertreten ist. Eine optimale Testplanung findet statt, wenn von der Analytik Einsichten und Datenpunkte in die Teams kommen, Strategien dabei helfen, diese Einsichten für den Kunden verständlich zu machen und der Kreativbereich sie auf die überzeugendste Weise zum Leben erweckt. Aus Sicht einer Testplanung müssen alle Disziplinen so involviert sein, dass alle die umfassenden Auswirkungen auf den Kunden und das Unternehmen verstehen.Der Hauptgrund für multivariate Tests ist, dass sie Marketern vielfältige Änderungen ermöglichen und somit den Kopf für alle Optionen offen halten. Wenn diese Grenzen im Kopf fallen, können Marketer viel produktiver arbeiten. Gleichzeitig ist Marketing aber auch ein datengetriebenes Feld. Kreative können innovative Ideen nur dann entwickeln, wenn sie mit akkurater, relevanter Information arbeiten. Denn Intuition bringt Sie nur bis zu einem gewissen Punkt – die Kombination von aktuellen Daten mit visionärem Denken ist das, was eine solide Grundlage für den Kampagnen-Optimierungsprozess bildet.

  2. Schauen Sie sich Ihre Tools an

    Als Marketer können Sie aus Tausenden von Tools für jedes nur denkbare Bedürfnis Ihres Unternehmens wählen. Content-Erstellung ist ein zeitaufwendiger Prozess, bei dem Sie auch eines beachten müssen: Was für ein Unternehmen im Jahre 2015 gut funktioniert hat, mag 2019 für das Unternehmen nicht mehr passen. Ein kontinuierlicher Evaluierungsprozess mit wichtigen Interessensvertretern versetzt Ihr Team in die Lage, parallel zur Technologie zu wachsen und sich zu entwickeln, anstatt unfreiwillig von Innovationen mitgeschleift zu werden oder sogar – aufgrund äußerer Umstände – zu einer neuen Option gezwungen zu werden.Wenn Sie Ihre Tools und Software auswerten, sollten Sie den Wachstumsplan Ihres Unternehmens ebenso beachten wie Ihren Bedarf, auf Ihre Ziele hin zu skalieren. Für Unternehmenswachstum müssen Sie in der Lage sein, sich Ihren Kunden anzupassen, mit ihnen zu lernen und die Richtung zu wechseln – je nach den veränderten Gegebenheiten. Dafür benötigen Sie Technologie, die sich mit ihnen anpasst.

  3. Bleiben Sie beweglich

    In der heutigen Zeit, in der alles mit Warp-Geschwindigkeit geschieht, ist Schnelligkeit entscheidend. Unternehmen müssen agil sein und im Bedarfsfall schnell von kalendarischer Quartalsplanung zu Echtzeitantworten auf Kundenverhalten wechseln können.Denken Sie daran: Nur, weil Sie etwas erschaffen, heißt das nicht, das Sie Ihre Zeit wertvoll nutzen. Wenn Sie den traditionellen Gießkannenansatz wählen, können Sie sechs Monate Ihrer Zeit und die Hälfte Ihres Budgets investieren und trotzdem einen werbetechnischen Flop landen. Während Sie selbstverständlich einige langfristige Pläne haben sollten, ist es wichtiger denn je, flink zu sein. Templates bieten Ihnen die äußerst effektive Möglichkeit, eine Idee schnell zu verwirklichen. Ein großer kultureller Moment heute Abend könnte das perfekte Sprungbrett für Ihre Markenbotschaft morgen sein.Vor einigen Jahren gingen während des Superbowls in Amerika auf einmal alle Lichter aus – vielleicht erinnern Sie sich noch an den Stromausfall? Oreo hatte das Team und das Template an der Hand, um auf einfach jedes phänomenale Sport- oder Kulturereignis reagieren zu können – in diesem Fall war es nun mal ein Stromausfall (englischer Bericht). Wenn Sie die Parameter einer Vorlage haben, sind Sie schon auf halbem Wege.

 

Der Nachteil beim Einsatz von Templates besteht darin, dass Sie nicht einfach ein paar Ideen an die Wand werfen und dann schauen können, welche haften bleiben. Sie mögen zwar einer vordefinierten Struktur folgen, aber niemand sagt Ihnen, was Sie kreieren sollen. Doch hier sind die guten Neuigkeiten: das bedeutet, dass die alten Stereotypen langsam aussterben und Templates nichts mit Betrug zu tun haben. Wenn Sie ein Template richtig einsetzen, wird niemand den Unterschied bemerken.