Abstimmung von Vertrieb und Marketing

On the Road again! 4 Gründe, warum Roadshows Ihr neuer bester Freund sind

By:

Roadshows – was sind das und warum sind sie so wichtig? Kurz gesagt: Roadshows sind das ultimative Field-Event. Eigentlich ein Field-Event auf Steroiden. Der Sinn und Zweck von Roadshows ist es, Marke und Botschaft Ihres Unternehmens auf die Straße zu bringen – das haben Sie wahrscheinlich schon geahnt. Roadshows werden häufig nacheinander und in mehreren Städten durchgeführt, um die Markenaufmerksamkeit und Produktkenntnis möglichst zu erhöhen. Sie sind perfekt geeignet, in einem persönlichen, interaktiven Format von sich reden zu machen und diejenigen zu erreichen, die Sie vielleicht auf andere Weise nicht erreicht hätten.

Roadshows sind normalerweise halbtägige Events, die Kunden, Interessenten und Partner zusammenbringen, um neue Gedankenansätze, mit Produktdemonstrationen und Netzwerken zu verbinden. Viele Unternehmen führen Roadshows aus ebenso vielen Gründen durch. Für Marketo bringen Roadshows Marketer auf der ganzen Welt in die Marketo Marketing Nation – weitere Informationen gibt es hier!

Drei Monate lang reisen wir über drei Kontinente und besuchen 11 Städte, um uns mit Tausenden von Marketern zu treffen und sie einzubinden. Marketer, die begierig danach sind zu erfahren, wie sie ihre Marketingstrategien auf den nächsten Level heben können.

Roadshows können auch aus anderen Gründen für den Erfolg Ihres Unternehmens wichtig sein. Vielleicht kann ich Sie mit den folgenden vier Top-Gründen inspirieren, im nächsten Sommer Ihr Unternehmen auf die Straße zu bringen!

1. Roadshows geben Ihrem Vertriebsteam, was es braucht

Ich habe noch nie einen Kundenbetreuer kennengelernt, der die Gelegenheit, ins Feld zu gehen, ausgeschlagen hätte. Schließlich ist es sein Leib-und-Magengeschäft. Diese Events ermöglichen Verkäufern, Telefonanrufe und E-Mails hinter sich zu lassen und wirklich im direkten Gespräch mit potenziellen Kunden Beziehungen aufzubauen. Die Gespräche scheinen wie von selbst zu laufen, wenn man in einer Umgebung ist, in der alle etwas gemeinsam haben: alle sind dort, um mehr über Marketing (oder wofür auch immer Ihre Roadshow ist) zu lernen! Bei diesen Events muss der Kundenbetreuer nicht kämpfen, um 2 Minuten Zeit zu ergattern. Warum? Weil in so einem sozialen Umfeld lockere Gespräche ganz einfach sind – dieses 2-Minuten-Gespräch hätte sonst vielleicht nicht stattfinden können.

Achten Sie darauf, alle abgeschlossenen Opportunities diesem Event zuordnen. Es ist immer wichtig, Ihren ROI von Roadshows zu verfolgen, damit Sie in den nächsten Jahren klare Argumente dafür haben.

2. Roadshows beschleunigen Ihre Demand-Generation-Anstrengungen

Roadshows sind – ich sage es mal frei heraus – einfach nur hammermäßig für Ihre Demand-Generation-Anstrengungen. In den Sommermonaten läuft das Geschäft bekanntermaßen langsam, und Roadshows helfen enorm dabei, die Zahlen konstant zu halten. Wenn ein anderes Unternehmen Ihre Roadshows sponsert, ist es eine gute Idee darauf zu achten, dass dieses Unternehmen Ihre Show in seinem Netzwerk bewirbt. Weiterhin können Roadshows wirklich dabei helfen Pipeline zu generieren. Wie ich schon gesagt habe, geben diese Events dem Vertriebsteam die Möglichkeit, mit potenziellen Kunden in Kontakt zu kommen, die sie auf andere Art nicht hätten befassen können.

3. Roadshows helfen, Ihre Marke voranzubringen

Roadshows sollten professionell sein und Spaß machen. Im Wesentlichen möchten Sie, dass alle Teilnehmer Ihr Event mit einem Lächeln verlassen. Bahnbrechender Content (so wie ein inspirierender Referent), eine lebhafte Umgebung (so wie eine Live-Band), köstliches Essen (so wie Gourmet-Häppchen) und gute Gesellschaft werden nichts als positive Gedanken in den Köpfen Ihrer Teilnehmer hinterlassen und den bleibenden guten Eindruck schaffen, den wir alle wollen.

In der Vergangenheit hat Marketo allen Teilnehmern seiner Roadshows eine Starbucks-Gift-Card mitgegeben, sozusagen als ein Dankeschön zum Anfassen. Wer freut sich nicht über einen kostenlosen Kaffee … oder einen kostenlosen großen dreifachen White Chocolate Mocca mit extra Schlagsahne (nein, ich bin kein Starbucks-Fan, wie kommen Sie darauf?). Jedenfalls sollten Sie wissen, dass es manchmal die kleinen Dinge sind, durch die Ihre Events – und noch wichtiger: Ihre Marke! – in den Köpfen der Menschen bleiben.

Lassen Sie mich in diesem Zusammenhang auch noch darauf hinweisen, dass wir während der Marketo Roadshow 2015 eine Handvoll sehr hübscher Preise verlost haben, um die Teilnehmer mit uns verbunden zu halten, und zwar Dinge wie Apple Watches, Bose-Kopfhörer und GoPro-Kameras. Aufregung und Vorfreude in einen Event zu bringen ist wichtig, denn genau diese Momente bleiben in Erinnerung (besonders für die Gewinner)! Der Grad an sozialem Miteinander ist ein wichtiger Teil eines jeden Events. Dieser witzige Touch ist genau der Aspekt, den die Teilnehmer in den sozialen Medien teilen werden – und das ist genau das, was Sie wollen. Achten Sie darauf, einen mit der Show verbundenen Hashtag parat zu haben, der dabei hilft, die Neuigkeiten zu verbreiten und diese Social Shares zu verfolgen!

4. Roadshows helfen, Ihre Vordenkerposition zu verbreiten

Der wahrscheinlich wichtigste Teil der Roadshows ist der Content. Diese Events ermöglichen es Speakern, auf der Hauptbühne über die aktuellen Branchentrends zu reden. Dieser wertvolle Inhalt, präsentiert von Vordenkern, ist der Grund, warum die Menschen kommen. Teilnehmer müssen ihre Arbeit früher beenden, um an diesen Events teilzunehmen, die normalerweise an normalen Werktagen stattfinden, also sorgen Sie dafür, dass Ihr Event das wert ist! Wenn Sie wertvolle Inhalte anbieten, werden diese Teilnehmer Jahr für Jahr zurückkehren und mehr wollen … und sie werden ihre Kollegen mitbringen.

Für den Anfang schlage ich Ihnen vor, nicht mit einer 11-Städte-Roadshow-Tour zu beginnen. Fangen Sie stattdessen klein an und arbeiten Sie sich nach oben: starten Sie in Ihrer Region, dann agieren Sie deutschlandweit, dann richten Sie sich international aus. Probieren Sie ein paar Städte aus, in denen Sie ein gutes Standing haben, und achten Sie darauf, dass Sie Feedback von den Teilnehmern bekommen. Nutzen Sie dieses Feedback, um sich jedes Mal zu verbessern. Wenn sie richtig durchgeführt werden, können Roadshows eine großartige Event-Formel sein, die Sie zu Ihrer Field-Marketing-Strategie hinzufügen und die Menschen immer größer und größer haben wollen, damit sie sich frisch und aufregend anfühlen.

Kurz gesagt: denken Sie daran, Ihre Roadshow lustig, interaktiv, inspirierend und unvergesslich zu gestalten. Wenn Sie das schaffen, garantiere ich Ihnen, dass Ihre Gäste Jahr für Jahr zurückkommen werden. Also, legen Sie los!