Abgelenkt von neuen Technologien? Wahrscheinlich geben Sie Ihrer Webseite nicht die Aufmerksamkeit, die sie verdient.

Modern Marketing

By:

Seien wir ehrlich: Die Marketingwelt bewegt sich schnell. So schnell, dass Sie – während Sie den neusten und großartigsten verfügbaren Kanälen und Tools hinterherjagen – möglicherweise die Grundlage aus den Augen verlieren, durch die Sie überhaupt erst so weit gekommen sind.

Es ist wichtig, dass Sie Ihre Marke dort positionieren, wo Menschen ihre Zeit verbringen. Und auch, dass Ihr Marketingteam mit kreativen, neuen Kanälen, so wie neue Social-Media-Plattformen, experimentiert, ist äußerst wichtig. Führungskräfte müssen sich jedoch weiterhin auf die Fakten konzentrieren – unbehelligt von allen Modeerscheinungen und Trends, die in Hochgeschwindigkeit kommen und gehen. Und ein Fakt ist unerschütterlich: Eine Website ist eines Ihrer wertvollsten an die Kunden gerichteten Guthaben.

Mit Plattformen zu spielen, kostet Geld

Es gibt unzählige aufmerksamkeitsheischende Plattformen, die darauf ausgerichtet sind, Ihre Botschaft zu verbreiten und mit Ihrer Zielgruppe in Kontakt zu treten. Behalten Sie aber im Hinterkopf, dass solche Plattformen normalerweise von dieser Partnerschaft mehr profitieren als Sie selbst. Nicht nur gibt es strenge Richtlinien, wie Ihre Marke auftreten darf, sondern die meisten Plattformen verlangen Bezahlung, um Traffic zu Ihrem Content oder Ihrer Landing Page zu leiten. In der Regel begraben Plattformen auch ausgehende Links, so dass Ihre Kunden und Follower auf eigene Faust zu Ihrer Website navigieren müssen.

Um die Kontrolle darüber zurückzugewinnen, wie Sie Ihre Nachrichten verbreiten, widmen Sie Ihre Aufmerksamkeit (und Investitionen) dem Aufbau einer erstklassigen Website. Viele Unternehmensleiter geben eine Website in Auftrag, bezeichnen sie als fertig und lassen dann zu, dass diese für Monate oder sogar Jahre statisch bleibt. Allerdings bleiben die Anforderungen der Konsumenten niemals statisch, also sollte Ihre Website das auch nicht tun.

Eine wirklich überzeugende Website erfordert ein ausgezeichnetes Content-Marketing, ein wunderschönes Design sowie kontinuierliche Optimierung der Benutzererfahrung. Wenn Sie auf die richtigen Fähigkeiten und die richtige Infrastruktur bauen, ist Ihre Website viel besser dafür geeignet, Ihre Ziele zu erreichen – egal, ob es sich um das Vorantreiben von Konversionen, Newsletter-Abonnenten oder den Download von Dokumenten handelt.

5 Bestandteile einer einbindenden Website

Wenn ein Unternehmen all seine Ressourcen dafür ausgibt, neue Kanäle zu entwickeln, und deswegen seine Website vernachlässigt, werden die Besucher das merken. Jeder verantwortungsbewusste Verbraucher recherchiert sorgfältig, bevor er ein Produkt kauft oder eine Dienstleistung in Anspruch nimmt. Dazu gehört auch der Besuch auf Ihrer Webseite als Bewertungsinstrument.

Stellen Sie sich einfach mal vor, wie sich ein Käufer im echten Leben verhält: Wenn er zu einem Geschäft kommt, dessen Fassade ungepflegt und dessen Schaufensterauslage veraltet ist, wird er an dem Laden sehr wahrscheinlich vorbeigehen. So gesehen ist Ihre Website Ihre online-Ladenfassade, also achten Sie darauf, dass sie Vertrauen aufbaut und Kunden gewinnt.

Um Ihre alte oder unübersichtliche Website wieder auf den neusten Stand zu bringen, investieren Sie vornehmlich in die folgenden Bereiche:

1. Infrastruktur

Die richtige Hosting-Plattform kann Ladezeiten verkürzen, Ausfallzeiten reduzieren oder ganz eliminieren, die Sicherheit erhöhen und mehr. Nach Kissmetrics ist alleine die Geschwindigkeit schon ausschlaggebend, denn eine Verzögerung von nur einer Sekunde in der Ladezeit kann Konversionen um 7 % verringern. Investieren Sie in die Basis Ihrer Webseite und Sie werden auf lange Sicht weniger Kosten haben, die durch nicht komplett durchgeführte Käufe, Geschäftsverluste, niedrige Konversionsraten oder Datenhacks entstehen. Denken Sie daran: Wenn Sie mehr für Ihren Handyvertrag als für Ihr Hosting bezahlen, sind Ihre Prioritäten deutlich falsch gesetzt.

2. Live Chat

Wenn Sie Konversionen wollen, bauen Sie einen Live-Chat ein. Dieses Werkzeug kann die Frage eines Besuchers sofort beantworten und ihn oder sie weiter in Richtung Konversions-Trichter bewegen. Live-Chat-Funktionen erfassen auch neue Leads in Ihrem CRM und erstellen Nurturing-Kampagnen, durch die Ihr Unternehmen nachhaltig im Gedächtnis bleibt. Eine Studie der American Marketing Association berichtet, dass Live-Chat-Software normalerweise zu einem 300%igen ROI führt und potenzielle Kunden, die dieses Feature nutzen, dreimal so häufig konvertieren.

3. MarTech Stack

Um eine optimale Website zu erhalten, überlegen Sie, wie Sie Ihren MarTech-Stack einsetzen. Wenn Sie einen Pinsel zur Hand nehmen, sind Sie nicht gleich ein Künstler – Sie brauchen Tausende von Stunden, um ein neues Werkzeug wirklich zu beherrschen. Daher ist es wichtig, von Anfang an in einen starken MarTech-Stack zu investieren. Doch Vorsicht: Marketing Insider Group warnt davor, zu viele Tools einzusetzen, weil Ihr Team im Endeffekt keines davon richtig beherrschen wird. Achten Sie besonders darauf, dass die Tools kompatibel sind und alle Ihre Daten synchron halten. So machen Sie Informationen leichter zugänglich und ermöglichen es Ihnen, sie zielführender einzusetzen.

4. Analytik

Ebenfalls notwendig, wenn es um Ihre Website geht: Analysen. In der heutigen agilen Landschaft müssen Marken sicherstellen, dass Websites kontinuierlich und auf allen gängigen Browsern im Bezug auf Design und Funktionalität optimiert werden. Verwenden Sie zuverlässige Tools um das zu testen und sorgen Sie dafür, dass Sie die entsprechenden Techniken haben, um die Resultate akkurat zu messen – und dann handeln Sie danach. Alle Daten der Welt werden Ihnen nicht weiterhelfen wenn Sie nicht fest entschlossen sind, sie zum Verbessern Ihrer Website und der Customer Journey zu nutzen.

5. SEO

Wenn Sie in SEO investieren, steigern Sie auf großartige Weise die Bekanntheit Ihrer Marke. Unternehmen, die auf der ersten Seite der Suchergebnisse auftauchen, sehen deutlich mehr Traffic auf der Website. Wenn Sie auf der zweiten Seite auftauchen, sind Sie praktisch unsichtbar – laut ProtoFuse gehen weniger als 10 % der Menschen auf die zweite Seite der Google-Suchergebnisse. Behalten Sie im Hinterkopf, dass Sie SEO-Ergebnisse erst im Laufe der Zeit sehen werden, also behalten Sie hier Ausdauer.

Schauen Sie auf jeden Fall über den Tellerrand hinaus, aber lassen Sie sich nicht von neuen Marketing-Kanälen davon abhalten, das aus den Augen zu verlieren, was bewährt und stimmig ist. Im Gegensatz zu Kanälen, die schnell auftauchen und ebenso schnell wieder in der Versenkung verschwinden, ist Ihre Website etwas Langfristiges – und die Chancen stehen gut, dass Sie Ihre besser nutzen können.