Suchmaschinenoptimierung

5 SEO-Tipps für Videos: Wie Google sie rankt und wie man sie optimiert

By: CEO and Founder Propecta

Videos werden für das B2B-Marketing immer wichtiger. Unternehmen mit einer engagierten Videomarketing-Strategie   generieren mehr Leads, verzeichnen mehr Gewinn und erfreuen sich eines besseren Markenbewusstseins als Unternehmen, die sämtliche anderen Marketingformen bevorzugen.

Facebook, Twitter und YouTube sind großartige Plattformen, um die Augen auf Ihren Video-Content zu lenken – doch potenzielle Kunden sind nicht unbedingt im Arbeitsmodus oder in Kaufstimmung, wenn sie hier herumscrollen.

Was wir jedoch genau wissen:  90 % der Entscheider im B2B nutzen die Suchfunktion, um Geschäftsentscheidungen zu recherchieren. Um von den Vorteilen des Videomarketing zu profitieren, müssen Ihre Videos also für die Suche optimiert sein. Wenn Sie einige bewährte Methoden für Video-SEO befolgen, werden Sie schon bald mehr sichtbare Video-Suchergebnisse erhalten und mehr organischen Traffic sowie qualifizierte Leads zu Ihrem Video-Content verzeichnen.

Wie rankt Google Videos? 

In der allgemeinen Such- und Video-Suchfunktion nutzt Google dieselben Rankingfaktoren für Videos und für geschriebenen Content: inhaltliche Qualität, Anzahl der Backlinks und die Bewertung von   RankBrain sind die wichtigsten Kriterien. Wenn Sie also Videos auf Ihrer Seite hosten, sind die Aufgaben zur Optimierung des Video-Contents ähnlich denen für geschriebenen Content und Bilder.

Ähnlich, aber nicht identisch. Hier sind fünf Schritte, die Sie unternehmen sollten, um Ihr Ranking so zu verbessern, dass Ihre Videos aus den Suchergebnissen hervorstechen.

1. Transkribieren Sie Ihren Video-Content

Wenn Sie sowohl ein Video als auch dessen Zusammenfassung oder Transkription auf derselben Seite zur Verfügung stellen, hat das gleich zwei Vorteile: Es werden verschiedene Leservorlieben abgedeckt und der Video-Content erscheint mit größerer Wahrscheinlichkeit in der generellen Google-Suche. Video-Transkriptionen können ebenso für Suchmaschinen optimiert werden wie jeder andere textbasierte Seiteninhalt. Obwohl hier scheinbar die Regeln des Duplikate Content gebrochen werden, liefern Transkriptionen de facto ein gutes Nutzererlebnis, da verschiedene Lerntypen angesprochen werden: Manche Besucher bevorzugen Videos, andere lesen lieber einen Text. Tatsächlich geben laut einer Umfrage von „The Economist“ 85 % der Geschäftsführer Texten den Vorzug gegenüber Videos, wenn sie Geschäftsentscheidungen treffen.

Wenn Sie Video-Content transkribieren, können Sie zwei Herangehensweisen wählen:

  1. Liefern Sie eine komplette Wort-für-Wort-Transkription des Videos.
  2. Fassen Sie die inhaltlichen Highlights des Videos zusammen.

Ausführliche Transkriptionen bieten mehr Möglichkeiten für Engagement-SEO, während Highlights gut für lange Videos sind, da die interessanten Informations-Häppchen dazu verführen, sich das Video im Detail anzuschauen. Letztendlich sollten Sie die Herangehensweise wählen, die auch Ihr Zielpublikum bevorzugt: Starten Sie eine Umfrage oder führen Sie einige A/B-Tests durch um zu sehen, mit welcher Variante Sie die von Ihnen gewünschte Zuschauer-Interaktion verstärken.

2. Optimieren Sie die Metadaten Ihrer Videos

Genau wie bei den generellen Suchergebnissen werden auch in der Videosuche Titel und Beschreibungen dargestellt. Liegen diese Daten nicht vor, wird Google etwas anderes als Beschreibung anzeigen, doch Sie erhalten mehr Views und höhere Platzierungen in den Suchergebnissen, wenn diese Metadaten optimiert sind.

Darum sollten Video-Titel und -Beschreibungen:

  • ansprechend sein, um Klicks zu generieren,
  • relevant sein und den Content wiedergeben,
  • Keywords beinhalten, die zur Nutzer-Intention passen,
  • Titel mit maximal 55 Zeichen verwenden,
  • Metatags mit 155 Zeichen oder weniger bieten.

Darüberhinaus zeigt Google ein Thumbnail für die Ergebnisse der Videosuche. Thumbnails sind für Videos das, was Bilder für Blogs sind – das richtige Thumbnail auszuwählen ist entscheidend. Während die meisten Videoprogramme ein einzelnes Bild des Videos als Thumbnail wählen, sollten Sie ein sorgfältig ausgewähltes Bild verwenden, welches den Video-Content verdeutlicht, Aufmerksamkeit auf sich zieht und das Interesse weckt.

3. Verwenden Sie ein Markup-Schema

Während einige User ihre Suche direkt in der Videosuche von Google durchführen, nutzen viele einfach die allgemeine Suchfunktion. Damit Ihre Videos aus den generellen Ergebnissen hervorstechen, nutzen Sie ein Markup-Schema (semantisches Vokabular), um die Informationen zu liefern, die die Suchmaschinen brauchen. Mit einem Markup-Schema erscheinen generelle Suchanfragen genau wie die Ergebnisse der Videosuche mit einem Video-Thumbnail und vergleichbarer Länge.

Um das zu erreichen, müssen Sie mindestens für den Titel, die Beschreibung, den Thumbnail und eventuelle URLs (eingebettet oder als Content) ein Markup-Schema hinzufügen. Darüberhinaus können Sie auch noch die Länge des Videos sowie das Datum und Abmessungen einbeziehen. Google beschreibt auf dieser englischsprachigen Seite genau, welche  Voraussetzungen für ein Markup-Schema für Videos erwartet werden und ermöglicht es Ihnen, das Markup-Schema mit dem  Rich Snippet Testing Tool zu überprüfen.

4. Liefern Sie eine Video-Sitemap

Auch, wenn Googles Crawler Videos auf Ihrer Seite selbstständig finden, können Sie es ihnen leichter machen, indem Sie eine  Video-Sitemap erstellen und der Google Search Console zur Verfügung stellen. Sie können entweder eine separate Video-Sitemap erstellen oder Videos in eine bestehende Sitemap eintragen.

Einträge in einer Video-Sitemap müssen Videotitel, Beschreibung, die URL der Abspielseite, Thumbnail sowie die URL vom Raw Video File enthalten und mit den Informationen auf Ihrer Site übereinstimmen. Darüberhinaus gibt es eine Anzahl optionaler Daten, die Sie noch einfügen können: Dauer des Videos, Bewertungen, Anzahl der Views, Kategorie oder Live-Status. Während die optionalen Felder nicht zwingend in eine Video-Sitemap eingefügt werden müssen, liefern sie doch zusätzliche Daten, die Google zur vernünftigen Indexierung der Video-Files nutzen kann.

5. Finden Sie Keywords, die Video-Ergebnisse implizieren

Die beste Möglichkeit um herauszufinden, ob Nutzer für bestimmte Suchanfragen Video-Content bevorzugen besteht darin, für Ziel-Keywords eine Suche durchzuführen. Wenn auf der ersten Seite der Suchergebnisse Videos erscheinen ist es ein Zeichen dafür, dass User normalerweise glücklich über Video-Content zu dieser Anfrage sind. Gibt man zum Beispiel „Twitter Tutorial deutsch“ im Suchfeld ein, erscheint in der ersten Position ein YouTube-Video – auch, wenn dieses bereits etwas älter ist.


Der allerwichtigste SEO-Video-Ranking-Faktor

Erstellen Sie also verstärkt Videos für Keywords, zu denen in der allgemeinen Suche Videos auftauchen, und sorgen Sie dafür, dass Ihre Videos von besserer Qualität sind oder weiterführendere Informationen bieten als die Videos, die bereits für die relevanten Keywords ranken.

Video-Inhalte und Text-Inhalte werden für die Suchergebnisse nach denselben Standards gemessen – und dieser Maßstab ist hohe Qualität. Wenn Sie nun versuchen, misslungene Videos aufzumöbeln, verschwenden Sie nur Ihre Zeit, denn – wie bei jedem Inhalt – zählt auch hier die Nutzer-Interaktion. Wenn die Leute nur ein paar Sekunden reinschauen und dann wegklicken, werden die Engagement-Zahlen sinken und Google wird Ihr Video entweder für unwichtig hinsichtlich der Suchanfrage oder für qualitativ schlecht halten.

Video-Content sollte die User-Intention befriedigen, dem Betrachter einen Mehrwert bieten und hochwertig produziert sein. Das bedeutet nicht, dass Sie nun ein Vermögen für Schauspieler oder Animationen, die Pixar vor Neid erblassen lassen, ausgeben sollen. Es heißt aber, dass Bild und Ton klar sind und überflüssige Teile herausgeschnitten werden.

Sobald Sie qualitativ hochwertige und fesselnde Videos erstellt haben, laden Sie diese auf Ihre Seite hoch, fügen Transkriptionen hinzu und optimieren die Anzeige-Ergebnisse mithilfe von Metadaten, Markup-Schema und Sitemaps. Wenn Sie diese Aufgaben gewissenhaft erledigen, erhalten Sie Video-Marketing-Content, der deutlich sichtbarer ist und daher höher rankt.

Haben Sie ebenfalls Tipps und Tricks, um das Ranking in der Video-Suche zu optimieren? Dann freue ich mich über Kommentare.