Warum personalisierte Webseiten das neue Marketing „Must-Have“ sind

Website-Engagment-Is-a-Must

By:

Posted: März 19, 2015 | Engagement Marketing

„Wer suchet, der findet“ – so ein gängiges Sprichwort. Auf das Internet scheint Volkes Mund aber immer weniger zuzutreffen. Viele potentielle Kunden wollen nicht mehr suchen, sondern gleich die benötigten Informationen angezeigt bekommen. Schnell ist die Webseite weggeklickt, wenn das Suchergebnis nicht stimmt. Verschenktes Potential – denn haben Sie sich schon mal überlegt, wie wichtig die Unternehmenswebseite für die Generierung von Umsatz ist?

Webseite bei Kaufinteressierten immer noch Recherchekanal Nr. 1 – Nutzer fordern passende Inhalte

Eine B2B-Studie der Acquity Group aus dem Jahr 2014 zeigt, dass Kaufinteressierte Firmenwebseiten als bevorzugten Kanal für eine erste Recherche im Internet nutzen. Satte 83 Prozent der Befragten gaben die Webseite als Ausgangpunkt ihres Suchprozesses an! Doch obwohl sich Unternehmenswebseiten so großer Beliebtheit erfreuen, sind Käufer selten zufrieden mit den angebotenen Informationen. Das zeigt zumindest besagte Studie: danach bewerten lediglich 32 Prozent der befragten Käufer die Webseiten als hilfreichsten Informationskanal.

Unternehmen sollten sich also darauf konzentrieren, auf ihrer Webseite passgenaue Inhalte anzubieten, die Kaufinteressierte bei ihrer Entscheidung unterstützen und somit mehr qualifizierte Leads für das Unternehmen generieren. Das Kniffelige dabei: Die richtige Botschaft muss zur richtigen Zeit an die richtige Person übermittelt werden – anders lässt sich eine bedeutungsvolle Beziehung zum Webseitenbesucher nicht aufbauen. Um Kaufinteressierte zum Käufer werden zu lassen und mehr qualifizierte Leads zu generieren, muss die Webseite Inhalte anbieten, die von den Besuchern nicht nur als hilfreich (oder sogar lehrreich) wahrgenommen wird, sondern auch deren individuelle Bedürfnisse adressiert.

Gutes Marketing setzt da an, wo der Kunde ist

Digitale Werbung, E-Mail-Marketing oder auch Fachkonferenzen gehören seit Jahren zum Standard-Repertoire eines jeden Marketers. Bei in Echtzeit personalisierten Webseiten hapert es in den meisten Marketingabteilungen aber noch gewaltig. Warum dem so ist? Weil die theoretisch erreichbare Zielgruppe schlichtweg so unglaublich groß ist.

Ein Beispiel aus der Marketo-Kundendatenbank: Die meisten Unternehmenswebseiten haben mehrere zehntausend Besucher pro Monat, im Jahr kommen so ohne Probleme 200.000 oder mehr Webseitenbesucher zusammen. Hier schlummert für den Marketer riesiges Potential, dem in der Praxis zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt wird – zumindest, was die individuelle Kundenansprache anbelangt. Hinzu kommt, dass sich die meisten Kaufinteressierten noch im oberen Abschnitt des Sales-Trichters befinden, also einem Stadium, in dem eine erfolgreiche Ansprache über die Webseite und eine Bindung an das Unternehmen oder das Produkt enorm wichtig ist.

In dieser frühen Phase der Buyer’s Journey (in der die Aufmerksamkeit des Kunden geweckt werden soll) handelt es sich noch um ein vergleichsweise großes Zielpublikum. Wenn es zu diesem frühen Zeitpunkt nicht gelingt, das Interesse von Kaufinteressierten mit maßgeschneidertem Content zu wecken und mit ihnen zu interagieren, besteht die Gefahr, einen großen Teil der Zielgruppe zu verlieren. Relevanter Content führt zudem zu höheren Konversionsraten.

Gezielte Ansprache statt Gießkannenprinzip

Das Ende des Gießkannenprinzips wurde in der Vergangenheit fast schon gebetsmühlenartig wiederholt. Aber haben Sie schon mal darüber nachgedacht, wie angenehm es wäre auf einer Webseite nicht mit irgendwelchen Meldungen, sondern gleich mit den Inhalten begrüßt zu werden, die einen interessieren? Kein überflüssiges Klicken, kein Scrollen – es wird das angezeigt, was zum eigenen Tätigkeitsbereich, zur Jobbeschreibung oder zur eigenen Demografie passt! Nur wissen viele Marketer schlichtweg nicht, wie sie die Gießkanne zum Kärcher umfunktionieren. Die Technologie zur Personalisierung von Webseiten gibt es bereits. Marketer können Kaufinteressierte schon heute direkt mit maßgeschneiderten Angeboten ansprechen, die exakt den Interessen derjenigen entsprechen.

Wie also vorgehen? Die Marktforscher von MarketingSherpa haben in einer Studie herausgefunden, dass rund 67 Prozent der Kaufinteressierten maßgeschneiderte Inhalte dann wertvoll finden, wenn diese sich an ihrem beruflichen Tätigkeitsbereich ausrichten. Ganze 82 Prozent halten Content dann für nützlich, wenn er auf ihre Branche zugeschnitten ist. Diese Zahlen zeigen, dass die meisten Menschen es geradezu erwarten, dass Unternehmen Inhalte entwickeln, die sich an dem individuellen Profil des Kunden ausrichten. Dies können (sozio)demografischen Informationen sein, aber auch die Branche, der Ort oder Produktinteressen. Die Verantwortung der Marketingverantwortlichen ist es nun, jedem Besucher der Webseite Inhalte zu präsentieren, die auf das Profil passen.

Mit in Echtzeit personalisierten Webseiten können Unternehmen ihren Kunden dieses zielgerichtete und maßgeschneiderte Webseitenerlebnis bieten. Und so auch die Wahrscheinlichkeit erhöhen, den Kaufinteressierten zum zufriedenen Kunden werden zu lassen.

2015: Das Jahr der Webseiten-Personalisierung

Content Marketing war das Thema der vergangenen Jahre – 2015 wird Personalisierung die Diskussionen bestimmen. Viele Unternehmen haben das Thema Content Marketing mittlerweile adressiert und personell aufgerüstet oder den Kreationsprozess von Inhalten ausgelagert. An der Quantität des Content mangelt es nicht mehr. Nur: Je mehr Content verfügbar ist, desto wichtiger wird es, aus der Menge herauszustechen. Dies geht nur mit sehr fein abgestimmtem Content und klarem Messaging. Mit einer personalisierten Webseite lässt sich bei Kaufinteressierten aber nicht nur eine längere Verweildauer auf der Unternehmenswebseite feststellen, es führt auch dazu, dass sie sich intensiver mit dem Thema beschäftigen und neue Inhalte recherchieren.

Haben Sie bereits personalisierte Webseiten in Ihrer Marketingstrategie verankert? Was ist Ihr Rezept, um in den Köpfen der Käufer zur allersten Wahl zu werden und sich als Vordenker Ihrer Branche zu positionieren? Lassen Sie uns diskutieren!

Marketo bietet Unternehmen jeder Größe eine effektive, leistungsstarke und umfassende Marketing-Software, um Kundenbeziehungen aufzubauen und zu pflegen. In Zeiten von digitalen, social, mobilen und offline Kanälen unterstützt die Marketo® Customer Engagement-Plattform zahlreiche Anwendungen, mit denen Marketer alle Aspekte des digitalen Marketings bewältigen können – von der Planung und Orchestrierung der Marketing-Aktivitäten bis zu personalisierten Interaktionen, die in Echtzeit optimiert werden können.

Read Marketo's Blogs

Warum personalisierte Webseiten das neue Marketing „Must-have“ sind

Meist geteilt

12243-640x363

Folgestudie macht klar: Marketing, wie wir es kennen, ist Geschichte

HiRes

Was ist Account-based Marketing (ABM) und ist diese Methode für Sie geeignet?

iStock_000040107230_Small

Lasst Marketo-Daten sprechen: Was können Marketer vom idealen Messwert lernen?

measuring-social

6 Möglichkeiten, wie Sie das „Social“ in Social Media messbar machen

iStock_000043004188_Small

Marketing-Mathematik: Warum Sie in Website-Engagement investieren sollten